Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 15.11.2019 - Thema: Gesundheit
Achtung wichtige Tipps:  Sekundenschlaf vorbeugen!
Vermutlich war fast jeder von uns schon einmal in der furchtbaren Situation des Sekundenschlafs. Eine winzige Sekunde kann unser ganzes Leben zerstören! Durch meinen Beruf als Musiker bin ich sehr oft in der Nacht unterwegs und bin dieser Gefahr regelmäßig ausgesetzt. Wie ich dem Sekundenschlaf effektiv vorbeuge, dass könnt ihr hier erfahren...
 
 

Rechtzeitig und regelmäßig PAUSEN einlegen

FEigentlich weiß man es, ist aber oft zu unvernünftig oder bequem es einzuhalten. Auch wenn der Weg nicht mehr lang ist, eine kurze Pause wirkt Wunder, puscht den Kreislauf und hilft alles kurzzeitig wieder in Schwung zu bringen. Bestenfalls legt man eine Pause ein, wenn man die erste Trägheit verspürt. Es wird dringend empfohlen, mindestens alle 2 Stunden eine kurze Rast einzulegen. Dabei sollte man allerdinds nicht im Auto verweilen, sondern einen kleinen Spaziergang machen, tief einatmen und seine Umgebung wahrnehmen.

ACHTUNG!!!

Auf keinen Fall sollte man in der Pause etwas schweres oder üppiges essen, denn das wirkt genau entgegengesetzt und macht zusätzlich müde. Lieber einen Kaffee und ein leichter Snack, dann gehts schnell wieder weiter.

 

LIEBLINGSMUSIK laut aufdrehen und mitsingen
 
OK, zugegeben... die meisten können das nur machen, wenn sie allein im Auto unterwegs sind. Trotzdem hilft es sehr, die Müdigkeit mit Musik zu überlisten. Eine vermutlich auch wissenschaftlich leicht zu belegende These: Wer laut singt, der kann nicht einschlafen!

Der Körper setzt Energie frei und der Spaß überwiegt. Das geht natürlich auch in der Gruppe im Auto, allerdings braucht man dann einen massenkompatiblen Sound. Meiner Erfahrung nach funktioniert "Bohemian Rhapsody" von Queen ausgezeichnet!




 

Gib dem Körper FRISCHLUFT

Je länger Du im geschlossenen, kleinen Raum verweilst, umso mehr verbraucht sie der Sauerstoff. Das gilt natürlich auch für den Innenraum eines Autos trotz gut funktionierender Lüftung. Es gibt Soforthilfe, wenn man mal für eine kurze Zeit alle Fenster öffnet und einen ordentlichen Schub Frischlust hinein lässt. Wer jetzt noch zusätzlich den Kopf aus dem Fenster hält, sollte erst einmal wieder wach sein.

ACHTUNG!

Funktioniert in der Regel nicht für eine lange Zeit und ist ungünstig, wenn es regnet, hagelt oder schneit!


 

Viel TRINKEN und ein wenig SNACKEN während der Fahrt

Kaffee, ein Energiedrink oder einfach schlichtweg kaltes Wasser sind die gängigsten Hilfsmittel während der Reise. Man sollte es aber insbesondere mit koffeinhaltigen Getränken nicht unbedingt übertreiben, denn auch das kann am Ende zu einer Gefahr werden.

Wenn man weiß, man wird in der Nacht noch viel fahren müssen, sollte man sich bereits im Vorfeld eine kleine Kühltasche mit Snacks vorbereiten. Wichig! Kleinigkeiten!!! Das kann ein Wurstsnäck, kleine Käsehappen, Möhren oder viele andere Dinge sein. Auch hier gilt: Wer isst und trinkt, kann nicht einschlafen!

Kleiner Tipp:
Führt für euch ein Belohnungsspiel ein! Habt ihr z.B. wieder 15 Minuten geschafft, dann dürft ihr den nächsten Snack essen. Hebt euch dabei die guten Dinge bis zum Schluss auf, dann ist die Motivation höher!

 

Ein kleines NICKERCHEN

Wenn tatsächlich alle Hilfsmittel nicht mehr funktionieren und er Körper einfach seine Ruhe einfordert, dann kann man nichts mehr machen. Die Augen fallen zu, die Gefahr wird von Sekunde zu Sekunde größer, dann seid bitte vernünftig und setzt nicht euer Leben und das Lebend er anderen aufs Spiel! Ein Nickerchen auf einem Rastplatz ist nun die beste Methode und muss einfach sein. 20-25 Minuten sollten eigentlich ausreichen, um danach wieder aufgefrischt weiterfahren zu können.

Die Universität in Loughborough hat übrigens noch herausgefunden, dass man VOR dem Schlummerle eine Tasse Kaffee trinken sollte, denn dies macht laut deren Berichten eine Stunde länger fit, da das Koffein dann im Schlaf Zeit zum Wirken hat..

ACHTUNG!!

Passt aber auf jeden Fall vor Spitzbuben auf, denn die lauern auch auf Rastplätzen. Beim Nickerchen gibt es daher einige wichtige Sicherheitsregeln zu beachten:

1) Parkt am besten nicht an ganz abgelegenen Orten, sondern in der Nähe andere Fahrzeuge oder Menschen
2) Verschließt euer Auto
3) Achtet darauf, dass keine wertvollen Dinge offen herumliegen
4) Habt immer eine Decke oder ein Kissen im Auto - Nachts wird es manchmal sehr kalt!


Wenn dann tatsächlich alle Hilfsmittel versagen und man die Augen nicht mehr offen halten kann, dann bleibt nur noch das kurze Nickerchen auf dem Rastplatz. Parkt das Auto bestenfalls nah am Eingang eines Rasthauses und nicht in einer dunklen Ecke. Spitzbuben lauern überall und der Schlaf soll ja nicht zur bösen Überraschung werden. Verschließt das Auto und macht es euch so bequem wie möglich. Sinnvoll ist es, grundsätzlich immer eine Decke und ein Kissen im Fahrzeug liegen zu haben. In solchen Momenten ist man froh sie zu haben. Optimal sind 20-30 Minuten Nickerchen, dann sollte man sich wieder auf den Weg machen.


 

FAZIT:
Ich hoffe und wünsche euch allen, dass niemals schlimme Dinge passieren. Ich habe vor wenigen Wochen einen guten Bekannten verloren, der sich selbst einfach zu viel zugemutet hat und die Überschätzung hat ihn das Leben gekostet. Seid euch eurer Verantwortung im Straßenverkehr bewusst und bleibt immer gesund und unfallfrei!

STAY SHARKED

 

Text: The Shark
Bilder: Pixabay, The Shark

Video: YouTube - Movie Lounge

 

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.