Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 10.10.2019 - Thema: Kino/Entertainment
Shark´s Kinotipps der Woche - Ab 10.10.2019 im Kino
Mit Spannung hat ganz Kino-Deutschland auf "Joker" gewartet! Die Kritiken haben sich schon im Vorfeld des Film regelrecht überschlagen! Ist es tatsächlich das erwartete Meisterwerk? Dazu gibt es noch ein vielversprechendes Drama, einen Abenteuerfilm, Haie und ein paar andere Kleinigkeiten. Was sich lohnt, erfahrt ihr hier...

 

  JOKER
Drama - 122 Minuten
freigegeben ab 16 Jahren


Hauptdarsteller:
Joaquin Phoenix, Robert de Niro, etc.

  Kurzinhalt
  Für immer allein in der Menge, sucht Arthur Fleck nach Anschluss. Doch während er die verrußten Straßen von Gotham City durchstreift und mit den graffitiverschmierten Zügen des Transitverkehrs durch eine feindselige Stadt voller Spaltung und Unzufriedenheit fährt, trägt Arthur zwei Masken. Die eine malt er sich täglich für seine Arbeit als Clown auf. Die andere kann er niemals ablegen; sie ist die Verkleidung, die er trägt, in seinem vergeblichen Versuch, sich als Teil der Welt um ihn herum zu fühlen und nicht wie der missverstandene Mann, den das Leben immer wieder niederstreckt....




Mein Fazit:
Ein Film, der bereits im Vorfeld und vor allem auf Filmfestspielen totale Lobeshymnen erhält ist oftmal für Mainstream-Kino eher ungeeignet. Mit großer Lust, spannung und auch Vorfreude habe ich "Joker" gesehen. Joaquin Phoenix ist zudem einer meiner Lieblingschauspieler und ihn als den legendären Joker zu besetzen halte ich für den ersten Geniestreich. Die Story braucht ein wenig, bis sie in Schwung kommt, doch erlebt sie eine stetige Steigerung und man fühlt regelrecht mit dem Hauptdarsteller. Abgemagert und voller negativer Einflüsse ist Arthur sogar ein wirklich bemitleidenswerter Typ. Kein Wunder also, dass er seine Rolle als Joker annimmt und darin die fehlende Anerkennung und Bestätigung erhält.

Für mich war es großartig zu sehen, wie man hier auch verschiedene Story-Inhalte zur späteren Geschichte mit Batman einfädelt. Szenen, die mir eine Gänsehaut machen, keine technischen Bombast-Szenen... einfach eine Geschichte, die auch in der Realität durchaus stattfinden kann. Kurzum... ich bin begeistert und gebe zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit die volle SHARK-Wertung.


Shark´s Tipp: Als Comic-Fan wird es sicher nicht so leicht sein, diese Story anzunehmen. Allen anderen sei gesagt: Schaut euch diesen Film an! Großes Kino mit großer Story und großem Schauspieler!

 


Außerdem im NEU im Kino:


  47 METERS DOWN - Uncaged
Horror/Thriller - 88 Minuten
freigegeben ab 12 Jahren


Hauptdarsteller: Sistine Rose Stallone, Corinne Foxx, etc.

  Kurzinhalt
  Nicole, Sasha, Alexa und Mia entdecken bei einem gemeinsamen Tauchgang eine versunkene Maya-Stadt. Doch ihr Staunen über die unerforschten Ruinen bleibt ihnen im Halse stecken und der Tauchgang wird zum Horror-Trip! Denn die Unterwasser-Stadt entpuppt sich als Jagdgebiet riesiger Weißer Haie mit Killerinstinkt. Ein Katz-und-Maus-Spiel mit dem größten Schrecken des Ozeans beginnt. Während die Sauerstoffversorgung immer knapper wird, müssen sich Nicole, Sasha, Alexa und Mia aus dem Unterwasserlabyrinth voll enger Höhlen und unheimlicher Tunnel einen Weg aus ihrer Unterwasser-Hölle suchen. Ein Wettlauf mit der Zeit und ein atemloser Überlebenskampf beginnt …



Mein Fazit:
Die Faszination für jegliche Hai-Filme steckt tief in mir und so war es selbstverständlich, dass ich diesen Film unbedingt sehen muss.  Nach dem großartigen Vorgänger "47 Meters Down" hatte ich natürlich schon eine gewisse Erwartungshaltung. Besonders cool finde ich schon mal die Besetzung, denn es handelt sich in zwei Fällen gleich um die Töchter von absoluten Hollywood-Ikonen: Sylvester Stallone und Jamie Foxx.

Der Film beginnt wie ein munterer Teeniefilm, jedoch muss man auf Spannung noch ein wenig warten. Erst einmal wird ein richtiges Sommer-Feeling aufgebaut und es erinnert mich alles sehr an "Der weisse Hai". Die Mädels sind leichter bekleidet, sehen aber auch deutlich besser aus als früher. Als sich dann der Handlungsablauf in Action verändert, wird es unterhaltsam und stellenweise auch spannend... es bleibt aber doch irgendwie ziemlich vorhersehbar. Als "Horror" würde ich es allerdings nicht einsortieren... eher ein spannender Teeniethriller.




Shark´s Tipp: Als Hai-Fan bin ich sehr voreingenommen... natürlich mag ich Filme mit diesen entfernten Verwandten vom Shark mehr, als manch anderer. Das Angebot der Leinwandspektakel ist derzeit enorm hoch, man muss daher gut auswählen.

 



  DORO und die Goldene Stadt
Abenteuer - 103 Minuten
freigegeben ab 6 Jahren


Hauptdarsteller:
Isabela Moner, Michael Peña, Eva Longoria, etc.

  Kurzinhalt
  Dora, die den größten Teil ihres Lebens mit ihren Eltern im Dschungel verbracht hat, muss sich jetzt der Highschool stellen. Und als wäre das nicht schon Abenteuer genug, verschwinden plötzlich auch noch ihre Eltern (Eva Longoria, Michael Peña) spurlos. Innerhalb kürzester Zeit befindet sich die furchtlose Entdeckerin gemeinsam mit dem Affen Boots, einem geheimnisvollen Dschungelbewohner (Eugenio Derbez) und einer ziemlich chaotischen Gruppe von Teenagern mitten in einem waghalsigen Abenteuer. Schließlich liegt es an Dora, ihr ganzes Dschungel-Know-how zu nutzen, um ihre Eltern zu retten und das Geheimnis um ein verschollenes Inka-Reich zu lüften.


Mein Fazit:
Dora wird nicht jedem ein Begriff sein, allerdings hat sie schon eine große Nickelodeon-Historie. Wer jüngere Kinder hat, der weiß durchaus was mit dem Namen anzufangen. Ein Abenteuer schadet nie und so geht Dora in einer wirklich charmanten Verfilmung auf die Suche nach einer verborgenen, goldenen Stadt. Flotte Sprüche, eine niedliche Hauptdarstellerin und dazu eine sehr leicht verdauliche Handlung.

Ein bisschen meckern muss ich aber dennoch, denn einige der Szenen sind leider nicht wirklich durchdacht oder nachlässig gedreht. Achtung Spoiler - Über den sprechenden Fuchs wundert sich niemand, aber als der Affe spricht ist es eine Sensation... und warum genau hat man diese Mega-Stadt auf keinem Satelitenbild erkannt. - Spoiler Ende




Shark´s Tipp: Unterhaltsam und ein Film für die ganze Familie. Macht Spaß ihn mit Kindern zu schauen, die Dora bereits kennen.


 

 

  DEM HORIZONT SO NAH
Romantisches Drama - 117 Minuten
freigegeben ab 12 Jahren


Hauptdarsteller:
Luna Wedler, Jannik Schümann, Luise Befort, etc.

  Kurzinhalt
  Jessica (18) ist jung, liebt das Leben und hat Aussichten auf eine vielversprechende Zukunft, als sie sich eines Tages Hals über Kopf in Danny (20) verliebt. Er ist gutaussehend, charmant und selbstbewusst, doch hinter der perfekten Fassade liegt ein dunkles Geheimnis. Jessica muss einsehen, dass es die gemeinsame Zukunft, von der sie geträumt hat, so nicht geben wird, aber eins ist für sie klar: Sie glaubt an diese Liebe und an Danny und sie wird für ihn und diese Liebe kämpfen, denn es kommt nicht darauf an, wie lange man geliebt hat, sondern wie tief.




Mein Fazit:
Die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit. Das macht sie damit für mich erheblich interessanter. Wäre es "nur" ein Film, so würde man eigentlich an manch einer Stelle eher geneigt sein, den Hauptdarsteller als zu künstlich und aufgesetzt einzustufen. Aber durch den realen Hintergrund, stellt man mit Recht die Frage: Ob er wirklich so war? Alles in allem hat mir der Film stellenweise zwar berührt, aber nicht nachhaltig beeindruckt.
 



Shark´s Tipp: Ich denke, für die heranwachsende Generation ist dieser Film durchaus sehenswert. Für eine erwachsene Abendunterhaltung reicht es mir ehrlich gesagt nicht.


 

Weitere Filmstarts am 10.10.2019 - Filme, die ich leider nicht vorher gesehen habe!

  "EVEREST - Ein Yeti will hoch hinau" 
Animation
- 97 Minuten - Ab 6 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Ich vermute hier leider einen Film, wie es ihn schon ziemlich oft gegeben hat. Mal mit Drachen, mal mit Monstern, mal mit nem Yeti. Am Ende wird es ein Happy-End geben. Zumindest dir Musik im Trailer ist schon mal gut!


Ein kleiner Yeti ist aus einem Versuchslabor in Shanghai entkommen und sucht Zuflucht auf den Dächern der Millionenstadt. Dort begegnet er ausgerechnet dem neugierigen Teenager-Mädchen Yi (Nilam Farooq) und ihren Freunden Jin (Julien Bam) und Peng. Schnell wird klar, dass das Trio den kleinen Yeti, den sie kurzerhand auf den Namen „Everest“ taufen, nur vor dem finsteren Laborleiter Burnish und der Zoologin Dr. Zara retten können, wenn sie ihn zurück in seine Heimat bringen. Gemeinsam begeben sich die Freunde auf eine faszinierende Reise durch sagenhafte Landschaften, wunderliche Ereignisse und magische Momente, um Everest am höchsten Punkt der Erde wieder mit seiner Familie zu vereinen.
.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

"DER GLANZ DER UNSICHTBAREN"
Komödie
- 102 Minuten - Ab 6 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Es ist eine typische französische Komödie, mit typisch französischen Humor. Die Story ist einfach und der Trailer macht Lust auf mehr. Ich könnte mir vorstellen, dass es sich um einen unterhaltsamen Film handelt.


Das L’Envol, ein Zentrum für obdachlose Frauen, ist von Schließung bedroht. Den Sozialarbeiterinnen bleiben nur drei Monate, um die Frauen wieder in die Gesellschaft einzugliedern. Für ihre Schützlinge tun sie alles: Strippenziehen, Notlügen, Schwindeleien... Ab jetzt ist jedes Mittel recht!
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"MC ESCHER" 

Biografie/Doku - 80 Minuten - Ab 0 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Ohne Zweifel war MC Escher ein großartiger und kreativer Mensch. Er sah sich nie als Künstler, sondern als Mathematiker. Sowas würde ich mir vielleicht im TV ansehen, aber im Kino muss ich das glaube ich nicht haben.


Treppen, die gleichzeitig aufsteigen und hinabgehen, um sich in einem Kreis zu verbinden. Figuren, die sich in 2D-Schablonen verwandeln, um wieder plastisch zu werden. Paradoxe Landschaften und surreale Stadtszenen. Metamorphosen, in denen sich Vögel zu Fischen und wieder zu Vögeln transformieren – M. C. Eschers Werk fasziniert Millionen von Fans. Der niederländische Grafiker (1898-1972) inspiriert auch heute noch Filmemacher, Maler und Musiker gleichermaßen. Escher ist en vogue, eine Ikone der Kunstwelt.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"INTRIGO: Samaria" 

Thriller/Drama
- 104 Minuten - Ab 12 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Grundsätzlich ein spannender Trailer, doch verstehe ich die Trilogie noch nicht... es ist Teil 2 und hat auf den ersten Blick nichts mit dem Vorgänger zu tun. Könnte dennoch aber sehenswert sein...


Die Filmemacherin Paula Polanski bittet ihren früheren Lehrer Henry um Hilfe bei ihrer Recherche über den Fall ihrer vor zehn Jahren verschwundenen Schulfreundin. Der Mann, der als ihr Mörder verurteilt wurde, sitzt seit langem im Gefängnis, doch ihre Leiche wurde nie gefunden. Bei Paula und Henrys Suche nach der Wahrheit werden langsam, aber unweigerlich auch ihre eigenen Geheimnisse ans Tageslicht befördert.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"INTRIGO: In Liebe Agnes" 

Thriller/Drama
- 99 Minuten - Ab 12 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Warum warten, wenn man den dritten Teil auch gleich in die Kinos bringen kann. Noch immer erschließt sich mir kein Trilogie-Charakter und doch auch dieser Film scheint gar nicht so übel zu sein.


Die seit kurzem verwitwete Agnes wird von ihrer alten, aber seit langem entfremdeten Freundin Henny kontaktiert. Henny hat ein simples Ansinnen: die Ermordung ihres Ehemanns, gegen Bezahlung. In Agnes’ innerem Ringen zwischen dem Wert eines Menschenlebens und dem Wert der Freundschaft brechen die Narben der Vergangenheit erneut auf. Und die Gegenwart zweier Frauen, die sich einst so nah wie Schwestern waren, wird von den Konflikten von damals beeinflusst.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"BRUDER, SCHWESTER, HERZ" 

Komödie
- 105 Minuten - Ab 6 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Der Humor im Trailer ist ziemlich platt und die Darsteller wirken auf mich furchtbar farblos. Die minimalen Lichtblicke der Vorschau reichen für mich nicht, um mich letztlich neugierig zu machen.


Die Geschwister Franz und Lilly betreiben gemeinsam die von ihrem Vater geerbte Rinderzucht. Auch wenn es finanziell nicht gut läuft, ist Franz mit dem Cowboy-Dasein wunschlos glücklich. Er genießt die sorglosen Hochsommertage, die er mit seiner Schwester zu Pferd, in den Ställen oder in der Kneipe verbringt. Doch Lilly träumt von mehr: mehr Erfolg, mehr Anerkennung und vor allem von Veränderung. Da kommt ihr die Romanze mit Chris, der mit seiner Band auf der Dorfkirmes auftritt, gerade recht. Dass das ihren Bruder eifersüchtig machen würde, hat sie erwartet, nicht aber, dass daraus ein Streit erwächst, der die beiden für immer zu entzweien droht.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"RONNY UND KLAID" 

Komödie
- 112 Minuten - Ab 12 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Im ersten Moment habe ich es für den totalen Obertrash gehalten, doch dann bin ich hängen geblieben. Manchmal staune ich über meinen eigenen Geschmack, aber ich glaube ich könnte mich dabei amüsieren.


Die Berliner Buddys Ronny und Khalid, genannt Klaid, versuchen mit ihrem Kiez Kiosk über die Runden zu kommen. Während sich Ronny Hals über Kopf in die Tochter des lokalen Mafiabosses verliebt, verliert Klaid ein Vermögen an dessen Roulette-Tisch. Den beiden bleibt nur eine Woche, um das Geld aufzutreiben und die Gangster zu bezahlen. Auf einer Webseite lesen sie, dass jeder zehnte Deutsche Millionär ist. Klare Sache: Es müssen also nur die nächsten zehn Späti-Kunden entführt werden. Klingt nach einem (fast) perfekten Plan…
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"DUNKEL, FAST NACHT" 

Thriller
- 116 Minuten - Ab 16 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Vermutlich möchte man hier einen Gruselfilm präsentieren, doch schafft es der Trailer schon mal nicht dieses Genre zu bedienen. Vereinzelt blitzt ein Funke Hoffnung auf, aber ich fürchte dennoch er kann nicht überzeugen.


Als die Stadt Walbrzych eine Reihe von mysteriösen Kindesentführungen erlebt, taucht die Journalistin Alicja Tabor auf. Nach Jahren der Abwesenheit kehrt die hartnäckige Reporterin nach Hause zurück, um die Familien der vermissten Kinder zu treffen und ein Geheimnis zu lösen, das selbst die Polizei verwirrt. Während ihrer eigenmächtigen Ermittlungen, nimmt Alicja ganz unerwartet eine Spur von dramatischen Ereignissen auf, die Jahrzehnte zuvor begann. Auf der Suche nach der Wahrheit sieht sich die Journalistin einer neuen Bedrohung ausgesetzt. Zudem lassen się die schockierenden Geschehnisse aus ihrer eigenen Kindheit, vor denen sie ihr gesamtes Erwachsenenleben geflohen war, nicht los. Im Laufe der Geschichte verbinden die düsteren Vorfälle alles miteinander: das Verschwinden der Kinder, die kriegsbefleckte Vergangenheit, die Legende von einem verlorenen Schatz und sogar Alicjas Schicksal. Się wird auf ihrer Reise dem reinen Bösen begegnen, aber auch Verbündete finden, die auf der Seite des Guten stehen.

 

FAZIT:
Viele Filme, viel sehenswertes... aber das Kino ist derzeit rappelvoll mit guten Filmen. "Joker" ist ein Muss und egal was Kritiker sagen, macht euch selbst ein Bild. In Kürze gibt es noch Tickets für "47 Meters Down" zu gewinnen... schaut in den nächsten Tagen auf meiner Seite im HalloWentskalender!

STAY SHARKEDD

 

Text: Jeweiliger Verleih (Kurzinhalt) - Bewertung: The Shark, KUF
Bilder: Jeweiliger Verleih

Videos: You Tube - jeweiliger Verleih oder Kinoportal

 

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.