Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 14.11.2019 - Thema: Kino/Entertainment
Shark´s Kinotipps der Woche - Ab 14.11.2019 im Kino
Es weihnachtet schon sehr in dieser Woche! "Game of Thrones"-Superstar Emilia Clarke kommt mit "Last Christmas", einer romantischen Geschichte, und Christian Bale startet mit Matt Damon in "Le Mans 66" Christian Bale eine eigentlich unlösbare Rennsportaufgabe. Dazu noch Polizeistorys, Teeniestorys und ein Film mit über genetische Kopien eines Menschen. Viel Stoff... was sich lohnt, seht ihr in meinen Kinotipps der Woche.

 

  LE MANS 66 - Gegen jede Chance
US-Biografie/Drama - 152 Minuten
freigegeben ab 12 Jahren


Hauptdarsteller:
Christian Bale, Matt Damon, etc.

  Kurzinhalt
  Es ist die legendäre Geschichte von Carroll Shelby und Ken Miles. Shelby muss seine erfolgreiche Rennfahrer-Karriere an den Nagel hängen und widmet sich nun der Entwicklung. Für das Rennen in Le Mans wird Shelby nun von Henry Ford beauftragt, das ultimative Auto zu bauen. Ziel ist es, Enzo Ferrari und seine Fahrer im 24-Stunden-Rennen zu schlagen. Als Fahrer kommt da nur der Brite Ken Miles in Frage und auch wenn nicht alle mit seiner eher ungehobelten Art einverstanden sind, muss er das unmögliche schaffen. Eine wahre Geschichte eines unvergessenen Rennens... die 1966er Version von David gegen Goliath.




Mein Fazit:
Der Film ist aufgrund einer wahren Begebenheit entstanden, die bereits im Original den Stoff für einen echten Rennfahrer-Krimi liefert. Eines der wohl spektakulärsten Rennen der Geschichte kommt mit Matt Damon und Christian Bale auf die Leinwand. Beide Hauptdarsteller sind so gut, dass man schon in wenigen Augenblicken von der Geschichte gefangen ist und man glaubt förmlich eine echte Biografie aus der damaligen Zeit zu schauen.

Wollen wir man nicht drumherum reden: Es geht um Motorsport, Hintergründe und Intrigen! Das macht ihn für Personen, die mit dem Sport nichts anfangen können, wohl erstmal uninteressant. Aber es gibt auch noch einige Randgeschichten, die zwar nicht so ins Gewicht fallen wie das Racing, aber dennoch den Film bereichern.

Ein Problem viele moderner Filme ist es leider, dass sie es mit der Länge sehr übertreiben. 152 Minuten bringt automatisch auch einige Längen in das Kinoereigniss. Allerdings ist die Story so umfassend, dass man kaum etwas hätte kürzen können. Für mich der Filmtipp der Woche, weil ich die Nähe an der Realität und die schauspielerischen Leistungen großartig finde. Vielleicht sogar Oscar-Verdächtig!



Shark´s Tipp: Für Autoliebhaber und Rennsportfans das Highlight des Jahres! Für alle anderen ein spannender Film mit wahrer Geschichte. Ich denke, hier kann auch ein unwissender Anti-Autokenner seine Freude haben. Bringt aber bei 152 Minuten viel Zeit und Popcorn mit.

 


Außerdem im NEU im Kino:

LAST CHRISTMAS
US-Romantikkomödie - 103 Minuten
freigegeben ab 0 Jahren


Hauptdarsteller:
Emilia Clarke, Henry Golding, etc.

Kurzinhalt
London - Vorweihnachtszeit: Das Leben von Kate (Emilia Clarke) verläuft alles andere als rund. Sie stolpert von einem selbstverschuldeten Chaos ins nächste und ihre Arbeit als Elf in einem Weihnachtsladen beschert ihr kein Glück. Es scheint wie ein Wunder, als eines Tages Tom (Henry Golding) in ihr Leben tritt und es nach und nach schafft, die vielen Barrieren, die Kate um sich und ihr Herz aufgebaut hat, zu durchbrechen. Doch obwohl es Tom gelingt, Kate wieder Lebensfreude und Selbstvertrauen zu schenken, scheint er doch ein Geheimnis zu haben. Weihnachtliches London, untermalt mit der Musik von Wham bzw. George Michael.



Mein Fazit:
Es gibt genau zwei Dinge, auf die ich mich bei diesem Film sehr gefreut habe. Das weihnachtliche London und die Hauptdarstellerin Emilia Clarke, die mich in "Game of Thrones" bereits magisch verzaubert hat. Was mich allerdings noch ein wenig stört ist die Tatsache, dass es noch mehr als 4 Wochen bis Weihnachten sind und ich grad erst aus der Halloween-Stimmung komme.

Viele Pressekollegen bemängeln den Grundtenor des Films und zweifeln an der Glaubwürdigkeit. Ich aber sage, es ist genau diese Tatsache, die ihn
für mich so liebenswert gemacht hat. Es ist kein typischer Weihnachtsfilm nach dem Motto: Wer hat das größte Geschenk oder wer hat den Weihnachtsmann getötet! Er ist anders und das will er auch sein. Spätestens nach dem Kinobesuch weiß man auch, was der Wham-Song zu bedeuten hat. Und erwähnte ich schon, dass Emilia Clarke einfach toll ist? Ist sie!!!




Shark´s Tipp: Wer noch nicht in Weihnachtsstimmung ist oder sein will, der sollte vielleicht noch 1-2 Wochen warten. Jedenfalls ist es ein toller Start in die X-Mas-Season und perfekt als Abendprogramm nach dem Weihnachtsmarktbesuch.

 

 

MY ZOE
Deutsch/Französisch/Britisches Drama - 102 Minuten
freigegeben ab 12 Jahren


Hauptdarsteller: Julie Delphy, Richard Armitage, Daniel Brühl, etc.

Kurzinhalt
Die Genetikerin Isabelle ist dabei, sich nach der Scheidung von ihrem Mann ein neues Leben aufzubauen. Sie hat einen neuen Freund, und auch ihre Karriere will sie wieder neu beleben. Ihr Ex-Mann James kann sich damit allerdings nicht abfinden und macht ihr mit dem Kampf um die Ausgestaltung des Sorgerechts für die gemeinsame Tochter Zoe das Leben schwer. Dann aber kommt es zu einer Tragödie, die die zerbrochene Familie bis ins Mark erschüttert. Isabelle trifft eine Entscheidung und nimmt ihr Schicksal selbst in die Hand.


Mein Fazit:
Wenn man den Kurzinhalt liest und den Trailer sieht, kann man durchaus schon erahnen, dass es sich hier nicht um leichte, unterhaltsame Kinokost handelt. Die Geschichte ist eigentlich ein Dreiteiler in einem Film verpackt! Ehekrise, Tod und Ethik! Allerdings war ich eigentlich schon recht früh von der Erzählweise genervt! Viele Handlungsstränge wurden unnötig in die Länge gezogen, andere, die wirklich sehenswert gewesen wären, wurden nur kurz angerissen oder gar nicht erst gezeigt.

Die Frage der Ethik steht im Vordergrund von "My Zoe" und bringt sicherlich so manche Diskussion nach dem Film. Mich konnte er allerdings nicht überzeugen und so ganz allein war ich da unter den Kollegen nicht (was übrigens häufiger mal geschieht).




Shark´s Tipp: Ein sehr schweres  und eigentlich sogar spannendes Thema, welches aber falsch angegangen wurde. Gutes Material für die öffentlich, rechtlichen Sender...

 


Weitere Filmstarts am 14.11.2019 - Filme, die ich leider nicht vorher gesehen habe!

  "BLACK AND BLUE" 
US Action/Drama
- 107 Minuten - Ab 16 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Leider verpasst! Aber ich denke, dass ist eher ein Film für den US-Markt. Vorhersehbar, schnelle Action und eine Story, die typisch für amerikanische Filme dieser Art daherkommt. Sicher nette Unterhaltung, aber mehr nicht...


Der rasante Action-Thriller BLACK AND BLUE handelt von einer Nachwuchspolizistin (gespielt von der Oscar®-nominierten Naomie Harris), die mit ihrer Body-Cam versehentlich den Mord an einem jungen Drogendealer aufnimmt. Als sie erkennt, dass der Mord von korrupten Polizisten begangen wurde, schließt sie sich mit der einzigen Person aus ihrem Viertel zusammen, die bereit ist, ihr zu helfen (gespielt von Tyrese Gibson). Jetzt muss sie nicht nur ihren Polizei-Kollegen entkommen, die mit allen Mitteln das belastende Material vernichten möchten, sondern auch den auf Rache sinnenden kriminellen Freunden des Drogendealers.


  "BOOKSMART" 
US-Komödie
- 102 Minuten - Ab 12 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: In diesem Fall bereue ich es tatsächlich nicht im Kino gewesen zu sein. Es scheint hier eine lustige und einfallsreiche Teenie-Komödie auf die Leinwand zu kommen. Werde sie mir definitiv noch ansehen!


Am Abend vor ihrem Highschool-Abschluss stellen zwei beste Freundinnen fest, dass sie vor lauter Lernen den Spaß verpasst haben – undversuchen in einer Nacht alles nachzuholen. Molly und Amy haben in der Highschool alles richtiggemacht. Mit Bestnoten blicken sie nun wohlverdient einer glänzenden Zukunft an Elite-Unis entgegen und herab auf die Loser ihrer Klasse. Doch am letzten Schultag stellt Molly voller Entsetzen fest, dass es auch ihre Mitschüler an die besten Unis geschafft haben – obwohl diese offenbar nur Party im Kopf hatten. Fest entschlossen, sich nichts entgehen zu lassen, überredet sie Amy den Spaß der letzten Jahre in den noch verbleibenden Stunden auf der Highschool nachzuholen. Eine epische Nacht des schlechten Benehmens steht ihnen bevor, an deren Ende eine Lektion steht, die man nicht aus Büchern lernen kann.


  "BIS DANN MEIN SOHN" 
Chinesisches Drama - 185 Minuten - Ab 0 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Ein typischer Film für ein Filmfestival! Er erfüllt einen gewissen Anspruch und ist daher für eine besondere Zielgruppe geeignet. Die Kollegen beschreiben ihn als sehr gefühlslastige Produktion.


Eine Stadt im Norden Chinas, im ausgehenden 20. Jahrhundert. Liyun und Yaojun sind ein glückliches Paar. Sie leben mit ihrem Sohn Xingxing im Wohnheim der Metallfabrik, in der sie arbeiten, Wand an Wand mit ihren Freunden Haiyan und Yingming, deren Sohn Haohao am gleichen Tag geboren ist wie Xing. Als Xing eines Tages bei einem Unfall ums Leben kommt, trennen sich ihre Wege. Yaojun und Liyun ziehen in die Provinz Fujian im Süden des Landes. Doch die Familien bleiben durch die Tragödie und die Suche nach Wahrheit und Versöhnung untrennbar miteinander verbunden.


  "Gott existiert, ihr Name ist PETRUNYA" 
Mazedonisch/Belgisch/Französisches Drama - 100 Minuten - Ab 12 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Der Titel klingt komisch, aber der Trailer zeigt durchaus gute Ansätze. Allerdings vermute ich hier, dass es zu viele "künstlerisch wertvolle" Szenen gibt, die den Film nur einer bestimmten Zielgruppe intellektuell zugänglich macht.


Die 32-jährige Petrunya hat Geschichte studiert und lebt bei ihren Eltern in einer Kleinstadt in Mazedonien. Als Historikerin sind ihre beruflichen Aussichten schlecht. Deswegen zwingt ihre Mutter sie zur Arbeitssuche, zu der dubiose Treffen mit abstoßenden Arbeitgebern gehören. Als einer dieser potenziellen Chefs Petrunya nach dem Vorstellungsgespräch sagt, dass sie zu alt und hässlich sei und mit ihrem Geschichtsstudium nicht einmal als Näherin tauge, lässt sie anschließend ihrem Frust freien Lauf. Zufällig trifft sie auf eine Prozession, die zum Fluss führt. Es ist Dreikönigstag, und traditionell wirft an diesem Tag der Priester bei der Großen Wasserweihe ein gesegnetes Kreuz in das Wasser. Junge Männer springen in die eisigen Fluten, um danach zu tauchen. Glück, Freude und Wohlstand sind dem garantiert, der es zurückbringt. Doch dieses Mal springt auch Petrunya in den Fluss – und taucht mit dem Kreuz in der Hand auf. Die Hölle bricht los, und ihre Heldentat gilt als waschechter Skandal. Aber Petrunya hält das Kreuz fest. Sie hat es gewonnen und wird es nicht aufgeben.


  "STERNE ÜBER UNS" 
Deutsches Familiendrama - 98 Minuten - Ab 12 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Mutter und Sohn und die Probleme einer alleinerziehenden Mutter. Leider kein Thema, was für ein Kinohighlight sorgen kann. Der Trailer ist schon nach 20 Sekunden langweilig...  


… Melli hat große Sorge ihren neunjährigen Sohn Ben zu verlieren, aus dem Grund soll niemand wissen, dass sie im Moment keine Wohnung haben. Das improvisierte Lager im Wald ist ja nur eine Notlösung - für den Übergang, glaubt sie. Mit unbändiger Kraft will sie sich aus ihrer Misere herauskämpfen, bis sie erkennt, dass ihr Abmühen völlig chancenlos bleibt. STERNE ÜBER UNS erzählt davon, wie chancenlos eine alleinerziehende Mutter um ihre Existenz kämpft und keinen anderen Lebensort als den Wald findet, um ihre Würde zu bewahren.


  "MORGEN SIND WIR FREI" 
Deutsches Drama - 97 Minuten - Ab 12 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Ein Film über Probleme, die uns hier kaum bewusst sind, aber schon oft verfilmt wurden. Nicht unbedingt meine Art von Film, kann aber durchaus ganz interessant sein, in diese vermutlich zu oft reale Geschichte einzutauchen.


Im Februar 1979 fegt die „Islamische Revolution“ über den Iran. Die ostdeutsche Chemikerin Beate (37) folgt ihrem Ehemann Omid (44), einem in der DDR lebenden, iranischen Dissidenten, voller Liebe und Hoffnung in dessen Heimat. Doch nach der anfänglichen Aufbruchsstimmung wird das Leben für Beate und ihre Tochter Sarah (8) zur Hölle. Erfasst von Willkür, Gewalt und religiösen Doktrinen gerät das Land immer weiter in eine unbarmherzige Diktatur und Beate und Omid müssen eine verhängnisvolle Entscheidung treffen.


  "SMUGGLING HENDRIX" 
Deutsch/Griechische Komödie - 90 Minuten - Ab 6 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Eine charmante Geschichte um einen Hund mit politischem Hintergrund. So kann man es auch verpacken und schon wird es viel sehenswerter! Und her, der Hund heisst Jimmy! (warum auch immer der Titel anders ist?)


Yiannis (Adam Bousdoukos), ein vom Erfolg verschonter Musiker, steht auf der Suche nach einem besseren Leben kurz vor der Ausreise aus Zypern. Seine Pläne werden jedoch auf den Kopf gestellt, als sein Hund Jimi davonläuft und die UN-Pufferzone zu der von der Türkei kontrollierten Seite der Insel überquert. Als er ihn endlich wiederfindet, sieht er sich mit einem Gesetz konfrontiert, welches die Überquerung von Tieren zur griechischen Seite strikt verbietet. Zum Glück lernt er Hassan von der anderen Seite der Grenze kennen, der ihm helfen will, das geliebte Tier wieder zurückzuschmuggeln - der Beginn einer absurden Reise.


  "KINDER DER TOTEN" 
Österreichisches Drama - 92 Minuten - Ab 12 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Und jetzt lest einmal den Text unten... Und? Mir stellen sich da leider die Nackenhaare hoch! EIn Super8 Ferienfilm aus der Obersteiermark? Wirklich? Und jetzt schaut den Trailer? Wenn es jemand versteht, bitte melden!!!


Elfriede Jelineks monumentaler, nach ihrer eigenen Aussage wichtigster Roman, „Die Kinder der Toten“ als Vorlage für eine freie filmische Adaption an den Originalschauplätzen rund um die Kindheitsorte der Nobelpreisträgerin. Ein SUPER 8-Ferienfilm aus der Obersteiermark verwandelt sich schleichend in eine Auferstehung ,untoter‘ Gespenster. Die Frage nach der (Un-)Möglichkeit einer adäquaten Aufarbeitung aufgehäufter Schuld durchzieht all jene Terrains – Natur, Kultur, Gesellschaft, Geschichte –, die in der Gegenwart immer noch nationale Identität stiften. „Unser Geschmack heißt Österreich!“



  "END OF THE CENTURY" 
Argentinische Romanze/Drama - 84 Minuten - Ab 16 Jahren

Trailer ansehen

Einschätzung: Der Film ist momentan nur in spanischer Version als Trailer verfügbar. Im Kino wird er aber auch in deutscher Sprache gezeigt. Viel mehr kann man leider nicht sagen, da die Story erst aus dem Kurzinhalt schlüssig wird.


Gerade erst frisch getrennt, will der argentinische Dichter Ocho im Urlaub in Barcelona seine neu gewonnene Freiheit genießen und einfach nur für sich selbst sein. Doch da ist dieser eine gutaussehende Mann, der ihm ständig über den Weg läuft und von dem er einfach nicht die Augen lassen kann. Und diese fast schon magische Anziehungskraft beruht auf Gegenseitigkeit. Ocho lädt den attraktiven Fremden, einen spanischen Filmemacher namens Javi, schließlich auf sein Zimmer ein und die beiden landen prompt im Bett miteinander. Doch was als reines Sexdate beginnt, entpuppt sich bald als weitaus tiefere Verbindung. Die beiden treffen sich am nächsten Tag wieder, und während eines langen Gesprächs bekommt Ocho mehr und mehr das Gefühl, Javi bereits zu kennen. Und sein Gefühl täuscht ihn nicht: Die beiden Männer haben sich bereits vor 20 Jahren kennengelernt. Ein heißes Treffen, das den Verlauf ihrer beider Leben und ihren Blick auf die Liebe grundlegend veränderte. Wird dieses Wiedersehen auch ihre Zukunft verändern?

 

FAZIT:
Ich kann nur wirklich empfehlen, sich die Zeit für "Le Man 66" zu nehmen, denn es ist ein wirklich außergewöhnlicher Film. Ich war auch erst skeptisch, habe ihn aber mittlweile schon 2 Mal sehen dürfen. Auch "Last Christmas" solltet ihr nicht verpassen. Eignet sich ideal für ein Date oder einfach einen romantischen Abend mit der Frau des Herzens. Ich wünsche euch wie immer viel Spaß im Kino.

STAY SHARKED

 


Text: Jeweiliger Verleih (Kurzinhalt) - Bewertung: The Shark, KUF
Bilder: Jeweiliger Verleih

Videos: You Tube - jeweiliger Verleih oder Kinoportal

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.