Home Fitness Gesundheit Adventure Travel Food Entertainment & Lifestyle   Booking/Contact
 
     
Artikel vom 02.01.2020 - Thema: Kino/Entertainment
Shark´s Kinotipps der Woche - Ab 02.01.2020 im Kino
Na da schau einer an! Auch das neue Kinojahr beginnt gleich mit ein paar vermutlichen Krachern. Topbesetzung in "Knives Out", eine neue und wunderhübsche Generation Engel, die Story der unvergleichlichen Judy Garland und noch ein paar Kleinigkeiten erwarten und zum 02. Januar des neuen Jahrzehnts. Was davon muss man unbedingt gesehen haben? Hier in den Kinotipps könnt ihr es erfahren...

 


  KNIVES OUT
US-Krimikomödie - 131 Minuten -
freigegeben ab  12 Jahren


Hauptdarsteller:
Daniel Craig, Jamie L. Curtis, Don Johnson, etc.

  Kurzinhalt
  Harlan Thrombey (Christopher Plummer) ist tot! Und nicht nur das – der renommierte Krimiautor und Familienpatriarch wurde auf der Feier zu seinem 85. Geburtstag umgebracht. Doch natürlich wollen weder die versammelte exzentrische Verwandtschaft noch das treu ergebene Hauspersonal etwas gesehen haben. Ein Fall für Benoit Blanc (Daniel Craig)! Der Detektiv beginnt seine Ermittlungen und während sich sämtliche anwesenden Gäste alles andere als kooperativ zeigen, spitzt sich die Lage zu und das Misstrauen untereinander wächst. Ein komplexes Netz aus Lügen, falschen Fährten und Ablenkungsmanövern muss durchkämmt werden, um die Wahrheit hinter Thrombeys vorzeitigem Tod zu enthüllen.




Mein Fazit:
Mit Skepsis habe ich den Kinosaal betreten und ihn mit Begeisterung wieder verlassen. Ein Film, der nicht sofort wirkt und auch noch ein wenig braucht um richtig durchschaut zu werden, aber dennoch einen enorm hohen "Sofort-Unterhaltungswert" anbietet. Besonders hervorheben muss man Hauptdarsteller Daniel Craig, der endlich wieder mal zeigt, dass er neben James Bond auch noch andere Rollen perfekt umsetzen kann.

Die Story ist extrem gut durchdacht und bietet Überraschungspotential auf ganzer Linie. Bis zum Ende hat man keinen blassen Schimmer, wer tatsächlich hinter dem Mord am Hausherren steckt. Selbst wenn man glaubt es zu wissen, ist es sehr wahscheinlich, dass man auf dem Holzweg ist.

Einen besseren Start in das neue Kinojahr hätte es kaum geben können.


Shark´s Tipp: Unbedingt ansehen! Der Film macht beim Schauen und auch danach noch richtig viel Spaß! Versucht doch mal das Rätsel zu lösen...


 


Außerdem im NEU im Kino:

3 ENGEL FÜR CHARLIE
US-Actionfilm - 119 Minuten
freigegeben ab 12 Jahren


Hauptdarsteller: Kirsten Stewart, Naomi Scott, Ella Balinska, etc.

Kurzinhalt
Schon seit jeher sind Charlies Engel mit ihren Fähigkeiten in Sachen Sicherheit und Ermittlungsarbeit im Einsatz. Mit der Expansion der Townsend Agency sind die smartesten, furchtlosesten und bestens ausgebildeten Frauen nun auf internationaler Ebene unterwegs. Mehrere Engel-Teams, die von verschiedenen Vermittlern geleitet werden, übernehmen weltweit die härtesten Jobs.








Mein Fazit:
Ich bin da jetzt einfach mal typisch Mann und sage, dass ich schon allein wegen den drei wirklich hübschen Schauspielerinnen ins Kino gehen würde. Vor allem Kirsten Stewart ist in dem Film ein totaler Hingucker und by the way... die Story ist auch ganz ordentlich! Glaub ich...

Nein, mal im Ernst... An diese neue Generation Engel muss man sich erst einmal gewöhnen, da ihre Vorgänger und natürlich auch die Vor-Vorgänger richtig gut waren. Das Erbe anzutreten ist wahrlich nicht easy und dennoch schaffen es die Engel, meiner Meinung nach, die Last würdevoll und modern zu tragen. Letztlich ist es ein gute, teilweise spannender Actionfilm, der sogar ein wenig Überraschung in dem Handlungsstrang zu bieten hat. Warum es neue Engel gibt, wird im Film beschrieben und so ist es nicht das vermutete Remake eines Remakes, sondern ist in der Lagen für sich selbst zu stehen.

 


Shark´s Tipp: Man bekommt exakt das, was man auch erwartet und im Prinzip auch sehen will. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Sehr gute Unterhaltung und für einen Popcorn-Kinobesuch bestens geeignet.

 

 

JUDY
US-Drama/Biografie - 118 Minuten
freigegeben ab 0 Jahren


Hauptdarsteller: Renée Zellweger, Jessy Buckley, etc.

Kurzinhalt
Fünf ausverkaufte Konzertwochen in London! Die britische Hauptstadt fiebert im Winter 1968 den Auftritten von Showlegende Judy Garland im prominenten West-End-Theater „The Talk of the Town“ entgegen. Die Premiere des Filmklassikers „Der Zauberer von Oz“, durch den sie weltberühmt wurde, ist bereits 30 Jahre her und ihre Stimme mag ein wenig an Strahlkraft verloren haben – aber auf ihre Gabe für dramatische Inszenierungen kann sie noch immer zählen. Und auch ihr feiner Sinn für Humor und ihre Herzenswärme zeichnen sie aus wie keine andere, bei den Vorbereitungen der Show, bei Begegnungen mit Freunden und treu ergebenen Fans ebenso wie in den Auseinandersetzungen mit dem Management....


Mein Fazit:
Vermutlich ist den jüngeren Kinobesuchern der Weltstar Judy Garland kein Begriff mehr. Ihr Leben, ihre Probleme und das Auf- und Ab eines besonderen Künstlerlebens werden in diesem Film grandios dargestellt. Renée Zellweger wusste zwar bereits in ihren bisherigen Rollen durchaus zu überzeugen, jedoch liefert sie mit "Judy" ihre bis heutige Bestleistung ab. Ich möchte mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber die Shark-Prognose ist ganz eindeutig: Hier spielt die Oscar-Gewinnerin der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" der kommenden Award-Verleihung. Es ist immer schwer zu bewerten, wie Nicht-Musikliebhaber diesen Film sehen, denn ich bin da ja ein wenig vorbelastet... Daher aus meiner Sicht ein extrem sehenswerter Film!




Shark´s Tipp: Auch wem Judy Garland unbekannt sein sollte, der wird - sofort er Musik mag - auch hier begeistert sein. Es ist nicht unbedingt ein Film für die breite Masse, aber für Freunde es nachdenklichen und anspruchsvollen Kinos ein großartiges Werk.

 

Weitere Filmstarts am 02.01.2020 - Filme, die ich leider nicht vorher gesehen habe!
  "MILES DAVIS - Birth of the cool" 
US-Dokumentation
- Ab 0 Jahren - 115 Minuten

Trailer ansehen

Einschätzung: SEin beeindruckender Künstler bekommt seine eigene Doku! Miles Davis gehört zu 100% in das große Buch der Musikgeschichte! Er war einfach anders und erhoffe ich mir auch in dieser Doku zu sehen. Könnte sehr interessant  sein!


Inhaltsangabe nicht verfügbar!



  "THOMAS & SEINE FREUNDE" 
Britischer Kinderanimations-Film
-  Ab 0 Jahren - 85 Minuten

Trailer ansehen

Einschätzung: Ein typischer Kinderfilm mit Thomas der Lokomotive. Speziell für die ganz jungen Kinobesucher geeignet. Sicherlich ohne spektakuläre Überraschungen, Wendungen oder den ganzen Schnick Schnack... 


Das actionreiche Abenteuer beginnt, als ein frecher kleiner Rennwagen namens Ace nach Sodor kommt und Thomas zu einer ehrgeizigen Reise überredet. Er könnte die erste Dampflok werden, die die Welt bereist. Und so macht sich Thomas, völlig von Ace überzeugt, kurzerhand auf den Weg! Seine Reise führt ihn durch Wüsten, Dschungel und über gefährliche Berge, mit Volldampf durch fünf Kontinente und vorbei an ihm bislang unbekannten Sehenswürdigkeiten. Auf seiner Fahrt zu neuen Orten und Kulturen freundet sich Thomas mit Nia an, einer wagemutigen und lustigen afrikanischen Lok aus Kenia. Während Thomas auf seiner Reise rund um den Globus versucht mit dem rasanten Rennwagen Ace mitzuhalten, lernt er viel über die verschiedensten Orte auf der Welt. Nia weicht ihm dabei nicht von der Seite und versucht Thomas die Bedeutung von wahrer Freundschaft zu zeigen.

 

FAZIT:
Da startet das Jahr mal mit drei absoluten Topfilmen und das macht mir große Hoffnung auf 2020! Eigentlich muss man alle drei hervorgehobenen Starts in dieser Woche gesehen haben! Bestimmt haben viele noch Urlaub... also nichts wie ab ins Kino! Viel Spass dabei...

STAY SHARKED


 


Text: Jeweiliger Verleih (Kurzinhalt) - Bewertung: The Shark, KUF
Bilder: Jeweiliger Verleih

Videos: You Tube - jeweiliger Verleih oder Kinoportal

 
 

Aktuelle Termine:



Kontakt - Management

REX GmbH Germany
Rotmilanweg 33
D-50769 Cologne

Tel.: 0221-5343822-0
info@rex-gmbh.de

 


Copyright © 2018 REX GmbH Germany - Impressum - www.rex-gmbh.de

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle Artikel meiner persönlichen Meinung und meiner Erfahrung zugrunde liegen. Keine Haftung für eventuelle Schäden Dritter oder sonstigen Komplikationen.