lichterweihnachtsmark19

Mittelaltermärkte haben ein ganz besonderes Flair und transportiert man diese Stimmung zusätzlich noch in die Weihnachtszeit, dann bekommt man den „Phantastischen Lichter Weihnachtsmarkt“ in Dortmund. Unzählige Lampen und Flammen säumen den Abendhimmel der Ruhrgebietsmetropole, Holzbuden bieten mittelalterliche Produkte und mehr, Met ist bereitgestellt und auf den Bühnen gibt es exzellente Livebands. Das muss man gesehen haben!

historie

Im Sommer des Jahres 1994 wurde zum ersten Mal das „Mittelalterlich Phantasie Spectaculum“ (kurz MPS) veranstaltet. Konzipiert und organisiert von Gisbert Hiller, wurde diese besondere Welt der Vergangenheit zu einer Pilgerstätte für Fans, Aussteller, Schauspieler, Gaukler und Neugierige. Dortmund ist nur eine der Stationen, denn das Event findet noch in zahlreichen weiteren Städten Deutschlands statt. Tausende Gäste erfreuten sich an aufwendigen Gewändern, Ritter kreuzen den Weg und auf einem Gelände von bis zu 100.000 Quadratmetern, wird gefeiert wie in alten Zeiten. Bühnenprogramme, Aufführungen und die bekanntesten Livebands dieser Szene vervollständigen das Gesamtpaket und in Dortmund wird die Geschichte der Weihnachtsmärkte neu geschrieben.

markt

Schon beim Betreten des riesigen Areals, steigt den Besuchern ein wohliger Duft von Leckereien in die Nase. Von der ordinären Bratwurst, bis hin zum Hanf-Fladen (sehr zu empfehlen!), kann man sich ganz nach altem Brauchtum den Bauch gehörig vollschlagen.

fladenladem

Damit es auch gut rutscht und die Kehle nicht trocken bleibt, gibt es überall Flüssigkeiten im Angebot. Besonders beliebt ist der für diese Veranstaltungen typische und lebensnotwendige MET, auch Honigwein genannt. Zur Weihnachtszeit fehlt logischerweise auch der Glühwein und Kakao nicht.

Es gibt so viel zu sehen und zu entdecken, dass man erst einmal von dem Angebot erschlagen ist. Um alles auch wirklich gesehen zu haben, braucht man locker ein paar Stunden und diese Zeit sollte man sich auch unbedingt nehmen. Händler bieten neben kulinarischen Spezialitäten auch Möglichkeiten, den Kleidungsstil an die mittelalterliche Thematik mit Gewändern, etc. anzupassen. Selbst geschmiedete Schwerter, Messer, Pfeil und Bogen, Ritterschilde, Schmuck… es gibt wirklich keine Wünsche, die hier nicht bedient werden können.

Der hässliche Hans:

hans

Doch kann man nicht nur Geld ausgeben, sondern auch verschiedene Themenbereiche erkunden und im Lichterglanz des Abends bestaunen. Für Gäste, die das Gelände noch nicht kennen, ist ein spezieller Rundpfad eingerichtet.

drachen

Die Drachen spielen in der mittelalterlichen Welt schon von je her eine wichtige Rolle. Es heißt, Drachen lieben das Abenteuer und die Wildnis. So ist es wenig verwunderlich, dass auch auf dem Gelände in Dortmund ein riesiger Bereich diesen Wesen gewidmet wird. In perfekter Illumination kann man die Riesen bewundern…

drache

Auch die Saurier finden ihren Platz beim Lichter Weihnachtsmarkt. Hier bekommen nicht nur die Kinder leuchtende Augen, sondern auch so manch Erwachsener bleibt mit großen Augen stehen, verweilt, zückt sein Handy und nimmt ein Andenken in Form eines Fotos mit nach Hause.

dino

DIE KONZERTE

Was wäre ein mittelalterlicher Markt ohne Musik? Neben den vielen versteckten Gauklerklängen, gibt es noch ein Infield (Achtung: Extra-Eintrittskarten notwenig)! Hier treten die bekanntesten Bands der Szene in nicht ganz alltäglicher Umgebung auf. Teilweise beginnen die Konzerte bereits am frühen Nachmittag und man hat nicht selten die Chance, den Künstlern ganz nah zu sein. Ich habe mir besonders diesen Samstag – 30. November 2029 – ausgesucht, da das Line-Up aus meinen beiden aktuellen Lieblingsbands dieser Musikrichtung besteht.

mrhurley
versengold

Die Sonne scheint über Dortmund, allerdings ist es bitterkalt. Das hält aber die Fans der Kultband „Mr. Hurley und die Pulveraffen“ aus dem karibischen Osnabrück nicht von einer großen Party ab. Gleich zwei Mal treten die norddeutschen Piraten auf der Hauptbühne auf. Wer sie noch nicht erlebt hat, sollte das unbedingt machen. Eingängige Songs, viel Mitsingpotential und eine lustige Performance!

Ebenfalls gleich zwei Mal ist die Bremer Band „Versengold“ zu erleben. Spätestens seit ihrem aktuellen Hit „Thekenmädchen“ ist der Siegeszug der Folkband nicht mehr aufzuhalten. Sänger Malte Hoyer erklärt einige Hintergründe zu den textlich und musikalisch großartigen Titeln. Ein wirklicher Genuss für musikalische Ohren.

Damit aber noch lange nicht genug. Am späten Abend feierte dann noch die Kultband „Knasterbard“ mit ihrer Albumreleaseparty ein rauschendes Fest.

Fazit:
Die Weihnachtszeit macht mir immer sehr viel Freude und gern besuche ich Weihnachtsmärkte, sauge die Atmosphäre auf und freue mich auf das Fest. Auf dem Phantastischen Lichter Weihnachtsmarkt war ich in diesem Jahr zum ersten Mal und es war ein beeindruckendes Erlebnis. Mit welchem Aufwand und welcher Liebe zum Detail hier ausgestellt und verkauft, dargeboten und dargestellt wird, ist einfach faszinierend. Ich bin stundenlang mit einem wohligen Lächeln, trotz eiskalter Temperaturen, herumgelaufen. Ich weiß schon jetzt, im nächsten Jahr bin ich wieder da!

piratenschiff

Weitere Infos und Tickets findet ihr hier:
https://www.spectaculum.de/

Text:   The Shark
Daten: Spectaculum
Bilder: Spectaculum, The Shark
Bandlogo: Mr. Hurley und die Pulveraffen, Versengold

Video: YouTube – mpsfestival

Phantastischer Lichter Weihnachtsmarkt Dortmund